21

Sicherungspläne richtig erstellen, einführen und anwenden

Basis-Seminar

Seminar-Infos

Gesetzliche Vorgaben für den Auftraggeber des Absenders, Absender, Verpacker, Befüller, Verlader Beförderer, Empfänger und Entlader etc. gemäß Kap. 1.10.3.2 ADR/RID sowie weiterer Verkehrsträger

Im ADR/RID Kap. 1.10.3.2 ff sowie bei weiteren Verkehrsträgern ist festgelegt, das Beteiligte, die gefährliche Güter mit hohem Gefahrenpotenzial oder radioaktive Stoffe mit hohem Gefahrenpotenzial transportieren, Sicherungspläne erstellen, einführen und anwenden müssen. Die Pläne definieren genau, was bei potenziellen Gefahrensituationen (Unfall- oder Bedrohungsszenarien) zu geschehen hat, wie Fahrzeuge beim Transport und beim Abstellen gesichert werden müssen und wer die gesamten Abläufe überwacht und kontrolliert. Unser eintägiges Basis-Seminar „Sicherungspläne richtig erstellen, einführen und anwenden“ vermittelt Ihnen diesen wichtigen Bereich des Gefahrguttransports.

Das Basis-Seminar ist auch als Inhouse-Veranstaltung möglich.

Zielgruppe Basis-Seminar

Unser Basis-Seminar richtet sich an Beförderer, Absender sowie weitere Beteiligte die an der Beförderung gefährlicher Güter mit hohem Gefahrenpotenzial oder radioaktiver Stoffe mit hohem Gefahrenpotenzial beteiligt sind sowie verantwortliche Personen, die Sicherungspläne erstellen, einführen und kontrollieren.

Referentin/Referent

  • Frau Dr. iur. Dorine M. Hügli, GEFAHRGUTJÄGER GmbH
  • Herr Bernhard Jäger, GEFAHRGUTJÄGER GmbH

Inhalt Basis-Seminar

  • Elemente eines Sicherungsplanes wie z. B.:
    • Zuweisung von Verantwortlichkeiten im Bereich der Sicherung an Personen
    • Auflistung der betroffenen, zu transportierenden, gefährlichen Güter bzw. deren Arten
    • Darstellung von Maßnahmen entsprechend den Verantwortlichkeiten und Pflichten aller Beteiligten, die für die Verringerung von Sicherungsrisiken zu ergreifen sind
    • Wirksame und aktuelle Verfahren zur Meldung von Bedrohungen, Verletzungen der Sicherung oder Zwischenfällen
    • Verhalten bei Bedrohungen, Verletzungen der Sicherung oder Zwischenfällen
    • Verfahren zur Bewertung und Erprobung von Sicherungsplänen
    • Verfahren zur wiederkehrenden Überprüfung und Aktualisierung von Sicherungsplänen
  • Vorrichtungen, Ausrüstungen oder Verfahren zum Schutz gegen Diebstahl der Fahrzeuge die für den Transport von gefährlichen Gütern mit hohem Gefahrenpotenzial oder radioaktiven Stoffen mit hohem Gefahrenpotenzial benutzt werden
  • Ausnahmen vom Gebrauch eines Sicherungsplanes
  • Erklärung und Anwendung der Vorschriften der Convention on Physical Protection of Nuclear Material und der IAEA
  • Wichtigkeit der Zusammenarbeit von Beförderern, Absendern und Empfängern mit zuständigen Behörden um:
    • Hinweise über eventuelle Bedrohungen auszutauschen,
    • Sicherungsmaßnahmen zu treffen und
    • auf Zwischenfälle reagieren, welche die Sicherung gefährden.
  • Mitgliedstaaten des COTIF bzw. Geltungsraum eines Sicherungsplanes
  • Sicherheitsüberprüfung von Mitarbeitern gemäß dem Feststellungsverfahren zum Sicherheitsüberprüfungsgesetz

Abschluss/Bescheinigung Basis-Seminar

Wir stellen eine anerkannte Bescheinigung über die Teilnahme an dem Basis-Seminar aus.

Gebühr pro Teilnehmer Basis-Seminar

  • 450,00 EUR

In der Seminargebühr sind Lehrmittel, Erfrischungen und das Mittagessen enthalten. Die Gebühr versteht sich zzgl. aktueller MwSt. und ist vor Seminarbeginn zu entrichten.

Dieser Seminarteil ist für eine Mehrwertsteuerbefreiung (gemäß Steuerbefreiungsbescheinigung der Bezirksregierung Arnsberg AZ: 34.1.4-100/15 vom 02.03.2015) zugelassen, wenn eine Anmeldung ausschließlich als Privatperson erfolgt.

Termine Basis-Seminar

  • Seminardauer: 1 Tag (8:30 Uhr — 17:00 Uhr)
  • Seminarstandort: 44879 Bochum-Linden, Lindener Straße 100 Anfahrt mit Google Maps
  • Seminartermine:
    • Montag 23.11.2020

Anmeldung Basis-Seminar (Seminarnummer: 21)

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular für die Seminarbelegung und jeden Standort einzeln sowie vollständig aus. Senden Sie das unterschriebene Anmeldeformular als verbindliche Seminaranmeldung entweder an die Faxnummer oder die E-Mail-Adresse zurück.

Hier laden Sie kostenlos den aktuellsten Acrobat Reader von Adobe zur Installation herunter.

Neue Zusatztermine 2020 für den Gefahrgutbeauftragten

Für die Verkehrsträger Straße, Schiene, Binnenschifffahrt und... mehr

1. Online-Training in Präsenzform erfolgreich beendet

Im April 2020 fand das 1. Online-Training in Präsenzform statt und wurde... mehr

Erfolgreicher Abschluss des deutschlandweit ersten Zertifikatslehrgangs „Chemiespezifische Qualifizierung gemäß TRGS 520 (IHK)”

Im Januar 2020 begann in Bochum bei der AkademieGEFAHRGUTJÄGER der... mehr

Die Akademie GEFAHRGUTJÄGER geht online!

Im Live-Stream bieten wir unseren Kunden jetzt... mehr

Neue Duldungsregelung zu Gefahrgut-Verpackungen durch das BMVI

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gibt bekannt, dass... mehr

Bescheinigungen von Gefahrgutfahrern und Gefahrgutbeauftragten

Der Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW... mehr

Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie in Deutschland

Die Landesregierung NRW hat am 15.03.2020 weitere Maßnahmen zur Eindämmung... mehr

Zweiter Zertifikatslehrgang 2020 „Chemiespezifische Qualifizierung gemäß TRGS 520 (IHK)”

Ab 31.08. — 20.11.2020 startet der zweite 12-wöchige Zertifikatslehrgang... mehr

GEFAHRGUTJÄGER GmbH: Zertifiziert nach 9001
Die GEFAHRGUTJÄGER GmbH ist AZAV-Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung
Die GEFAHRGUTJÄGER GmbH ist anerkannter Veranstalter von Chemiespezifischen Qualifizierungen gemäß TRGS 520 (IHK)
Seit dem 21. Dezember 2018 wird die GEFAHRGUTJÄGER GmbH von LichtBlick mit umweltfreundlicher Energie versorgt
Die GEFAHRGUTJÄGER GmbH ist staatlich anerkannter Lehrgangsträger für EfbV-Lehrgänge
Die GEFAHRGUTJÄGER GmbH ist anerkannter Lehrgangsveranstalter nach TRGS 519 Anlage 3