Aktuelles vom 14. Mai 2019

Beförderung verpackter gefährlicher Abfälle gemäß der Ausnahme 20 GGAV

Neue Ausnahmeregelung 20 GGAV, die die getrennte Schadstofferfassung zwischen Hausmüll und gefährlichen Abfällen regeln soll. Diese Ausnahmeregelung ist neben Transporte aus Schadstoffsammlungen auch auf die Entsorgung verpackter Abfälle aus Kleingewerbe, Universitäten, Schulen, Laboratorien, Gewerbe- und Industriebetriebe.

Die ausführliche Zusammenstellung des BDE finden Sie hier als PDF-Datei.

Beförderung verpackter gefährlicher Abfälle gemäß der Ausnahme 20 GGAV

Neue Ausnahmeregelung 20 GGAV, die die getrennte Schadstofferfassung zwischen... mehr

Neue Durchführungsrichtlinien-Gefahrgut (RSEB)

Bekanntgabe des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur BMVI... mehr

Zusätzliche 2-tägige Fortbildung für EfbV, § 54 und BbA

Für den Seminarstandort Witzenhausen (Burgstraße 20, 37213... mehr

Weiteres Qualitätsmerkmal für die GEFAHRGUTJÄGER GmbH

Das GEFAHRGUTJÄGER Team ist ab sofort zertifiziertes Prüf- und... mehr

Notwendigkeit zur Bestellung eines Gefahrgutbeauftragten

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat zur... mehr

Anerkannter Sachverständiger gemäß § 5 Abs. 4 GGVSEB

Die GEFAHRGUTJÄGER GmbH ist anerkannter Sachverständiger (GGVSEB § 5... mehr

Die GEFAHRGUTJÄGER GmbH ist Mitglied im VDSI
Die GEFAHRGUTJÄGER GmbH ist staatlich anerkannter Lehrgangsträger für EfbV-Lehrgänge
Die GEFAHRGUTJÄGER GmbH ist anerkannter Lehrgangsveranstalter nach TRGS 519 Anlage 3
GEFAHRGUTJÄGER GmbH: Zertifiziert nach 9001
Seit dem 21. Dezember 2018 wird die GEFAHRGUTJÄGER GmbH von LichtBlick mit umweltfreundlicher Energie versorgt